Secret! 4.0 Secret! für Palm

Installation und Upgrade

Secret! läuft auf allen Palm Powered® Handhelds ab Palm OS 2 und selbstverständlich auf allen aktuellen Geräten mit Palm OS 5. Entpacken Sie die Datei secretpalm.zip und installieren Sie die enthaltene Datei secret.prc durch Doppelklick.

Beim ersten Start von Secret! werden Sie aufgefordert, ein neues Passwort festzulegen. Um Tippfehler auszuschließen, muss das neue Passwort zweimal eingegeben werden.

Wenn Sie bereits Daten in Secret! gespeichert haben und Secret! z.B. nach einem Hard Reset neu installieren, brechen Sie diesen Dialog ab und installieren die Datei secret2.pdb aus Ihrem Backup.

Wichtig: Installieren Sie Secret! im Hauptspeicher Ihres Handhelds, nicht auf einer Erweiterungskarte. Die Desktop-Synchronisation und das Backup der Daten funktionieren nicht mit Programmen, die sich auf Erweiterungskarten befinden.

Bei einem Upgrade von einer älteren Version löschen Sie diese nicht, bevor Sie die neue Version installieren. Auf diese Weise bleiben Ihre Daten erhalten.

Linkshänder können Secret! mit LeftHack oder Lefty verwenden.

Passwort

(Screenshot)Alles, was Sie in Secret! speichern, wird mit einem Passwort Ihrer Wahl verschlüsselt. Jedesmal, wenn Sie Secret! starten, müssen Sie zunächst dieses Passwort eingeben. Das Passwort wird zum Ver- und Entschlüsseln Ihrer Daten verwendet und nur jemand, der das Passwort kennt, kann auf Ihre Daten zugreifen. Es gibt keine Hintertür und keine versteckten Schwächen! Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, müssen Sie Secret! inkl. Daten löschen und das Programm anschließend neu installieren.

Das Passwort kann bis zu 24 Zeichen lang sein und aus Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen bestehen. Groß- und Kleinbuchstaben werden nicht unterschieden, um Fehleingaben zu vermeiden.

Zur Passworteingabe können Sie eine normale alphanumerische Tastatur oder eine numerische Tastatur mit extra großen Tasten verwenden. Die Tastatur kann in den Einstellungen dauerhaft umgestellt werden. Sie können das Passwort auch per Tastatur oder Graffiti eingeben. Über das Menü können Sie wählen, ob das Passwort im Klartext oder maskiert mit Sternen angezeigt wird.

Sie können verschiedene Einträge mit unterschiedlichen Passwörtern verschlüsseln. Das kann z.B. nützlich sein, wenn Sie einige besonders wichtige Einträge mit einem besonders langen und komplexen Passwort sichern wollen, oder wenn Sie allgemeine Informationen mit anderen Benutzern über ein allgemeines Passwort teilen wollen.

Einträge, die mit dem aktuellen Passwort (bzw. den bisher eingegebenen Passwörtern) nicht entschlüsselt werden können, sind mit einem Doppelkreuz (#) in der Liste markiert. Wenn Sie solch einen Eintrag auswählen, fragt Secret! nach dem entsprechenden Passwort. Alle während der Verwendung von Secret! eingegebenen Passwörter werden intern gespeichert, so dass Sie sie nicht mehrfach eingeben müssen.

Wähen Sie Optionen - Passwort ändern, um das Passwort für einen Eintrag, alle Einträge einer Kategorie, oder sämtliche Einträge zu ändern. Um Tippfehler auszuschließen, muss das neue Passwort zweimal eingegeben werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie nur Passwörter für Einträge ändern können, die momentan auch entschlüsselt werden können (d.h. die nicht mit # markiert sind). Das gleiche gilt für den Export von Einträgen.

Wenn Sie Secret! Desktop, verwenden, führen Sie bitte unbedingt vor und nach dem Passwort-Wechsel einen HotSync durch. Der zweifache HotSync ist notwendig, damit alle Daten auf beiden Seiten mit demselben Passwort verschlüsselt sind. Wenn Sie den HotSync vor der Passwort-Änderung vergessen haben, und sich modifizierte Daten auf dem Desktop befinden, erhalten Sie eine Mischung aus alt und neu verschlüsselten Daten.

Screenshot ListeDaten

Secret! untersützt das von der eingebauten Memo-Anwendung bekannte Format mit mehreren Einträgen pro Kategorie. Sie können bis zu 15 verschiedene Kategorien anlegen und in jeder Kategorie beliebig viele Einträge speichern. Jeder Eintrag kann bis zu 32.000 Zeichen aufnehmen.

Die Übersicht können Sie entweder alphabetisch oder manuell (durch Ziehen mit dem Stift) sortieren. Im Secret! Desktop werden die Einträge immer alphabetisch aufgelistet.

Sie können eingeben, was Sie wollen, z.B. Kreditkarten und EC-Karten-Geheimzahlen, Zugangskennungen, Passwörter, Transaktionsnummern (TANs) und natürlich alles andere, was unbedingt geheim bleiben muss. Wir haben sogar von Anwendern gehört, die ihr privates Tagebuch oder Geschenkelisten für die Feiertage in Secret! speichern.


Screenshot TexteingabeUm die unbeabsichtigte Veränderung wichtiger Daten zu verhindern, können Sie Einträge mit einem Schreibschutz versehen. Dazu tippen Sie auf den Details-Button und wählen Schreibschutz. Im schreibgeschützten Modus sind die gestrichelten Linien entfernt.

Mit dem Button Schrift... können Sie unter verschiedenen Schriftarten auswählen. Der Fix-Font ist eine Schrift mit fester Zeichenbreite und deutlich unterschiedenen Zeichen für Null und O sowie Eins und l.

Sie können in Secret! suchen, indem Sie auf den Suchen-Button rechts neben dem Graffiti-Feld tippen bzw. Option-Suchen auf der Tastatur verwenden. Natürlich funktioniert die Suche nach Secret! Daten nur, während Sie in Secret! sind und nur mit entschlüsselbaren Einträgen. Die Suche unterscheidet nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung und findet auch beliebige Teilzeichenketten. Wildcards (*,?) werden nicht unterstützt.


Home Top

TAN-Modus

(Screenshot)

Verwenden Sie Online-Banking? Benötigen Sie zur Autorisierung Transaktionsnummern (TANs) oder Einmal-Passwörter? Secret! hat einen einzigartigen eingebauten TAN-Modus, der das Abstreichen von verbrauchten TANs besonders einfach macht. 

Geben Sie einfach Ihre TAN-Liste zeilenweise in einen normalen Eintrag ein und schalten anschließend über den Details...-Dialog den TAN-Modus für diesen Eintrag ein. Die TANs werden nun in einer Liste angezeigt und können nach und nach verbraucht werden. Um unbeabsichtigte Änderungen zu vermeiden, lassen sich neue TANs nur im Standard-Modus eingeben.

Unterhalb der TAN-Liste können Sie z.B. Bank-Informationen eingeben. Im Normalmodus ist dieser Bereich von der TAN-Liste durch eine Leerzeile getrennt.

Verbrauchte TANs werden aus der Liste entfernt und intern mit einem Stern markiert. Wechseln Sie in den Normal-Modus um die komplette TAN-Liste zu sehen.

Der TAN-Modus wird selbstverständlich auch im Secret! Desktop unterstützt: Wenn Sie dort eine TAN verwenden (löschen), wird sie automatisch in die Zwischenablage kopiert.

Falls Ihre Bank das iTAN-Verfahren erfordert, bei dem TANs in beliebiger Reihenfolge verwendet werden, aktivieren Sie die entsprechende Option in den Secret!-Einstellungen. Über das dann angezeigte "Gehe zu"-Feld könen Sie direkt zu einer bestimmten TAN springen.

Absätze einklappen

(Screen shot)Secret! enthält einen speziellen Absatzmodus für mehr Übersicht in langen Einträgen auf dem kleinen Handheld-Display. Wenn Sie Absätze einklappen im Details-Dialog auswählen, wird von jedem Absatz zunächst nur die erste Zeile angezeigt. Tippen Sie auf das + Zeichen, um den ganzen Absatz zu sehen. Absätze werden voneinander durch eine Leerzeile getrennt. Der Absatzmodus ist in Secret! Desktop nicht verfügbar (weil dort normalerweise genug Platz zur Anzeige zur Verfügung steht).

Wichtig: Sie können Daten im Absatzmodus nicht ändern. Sie können aber Text markieren und in die Zwischenablage kopieren.


Home Top

Einstellungen

(Screen shot)Sie können verschiedene Optionen von Secret! einstellen, wenn Sie auf den Menü-Button tippen und dann Optionen - Einstellungen wählen.

Sie können die Zeit wählen, nach der Secret! automatisch den Daten-Schirm schließt. Dies geschieht zusätzlich zum eingebauten automatischen Schließen beim Ausschalten. Die Daten werden auf jeden Fall verschlüsselt, wenn sich der Handheld ausschaltet, wenn Sie ihn von Hand ausschalten, oder wenn Sie zu einer anderen Anwendung wechseln.

Um die Sicherheit gegen Ausprobieren von Passwörtern zu erhöhen können Sie einstellen, dass alle Daten nach einer bestimmten Anzahl von falschen Passwortversuchen gelöscht werden. Ist dies geschehen, können die Daten nur durch Synchronisation mit dem Desktop wiederhergestellt werden.

Wenn Ihr Passwort nur aus Ziffern besteht, können Sie einstellen, dass Secret! immer mit der numerischen Tastatur startet. Beachten Sie, dass dies das Erraten Ihres Passworts etwas einfacher macht, weil davon ausgegangen werden kann, dass Sie nur Ziffern verwenden.

Sie können einstellen, dass Secret! die Daten automatisch entschlüsselt, sobald das Passwort komplett eingegeben wurde (d.h. Sie müssen nicht auf OK klicken). Beachten Sie, dass dies die Sicherheit etwas verringert, weil die Länge des Passworts nicht bekannt sein muss.

Secret! merkt sich den zuletzt geöffneten Datensatz und beginnt genau da wieder, wo Sie aufgehört haben. Wenn Sie häufig verschiedene Datensätze anschauen, können Sie jedoch einstellen, dass Secret! immer mit der Liste startet.

Zur Erhöhung der Sicherheit können Sie einstellen, dass Secret! die Zwischenablage nach dem Einfügen von Text löscht. Dies wird u.U. nicht funktionieren, wenn Sie Clipboard-Erweiterungen anderer Hersteller installiert haben.

Um die Secret!-Anwendung unauffälliger zu machen, können Sie den Icon und den Text, den der Launcher für Secret! anzeigt, ändern. Dies betrifft die Darstellung im Launcher und im Info- und Löschen-Dialog. Der Datenbankname wird nicht verändert. Der Titel darf nicht leer sein. Titel und Icon werden direkt im Programm geändert. Diese Option ist deshalb nicht verfügbar, wenn Sie Secret! im FlashROM speichern. Wenn Sie einen Launcher eines Drittanbieters verwenden müssen Sie u.U. eine Soft Reset durchführen, damit die Änderungen erkannt werden.
Home Top


Backup

Daten, die Sie in Secret! speichern, sind natürlich sehr wichtig für Sie. Deshalb sollten Sie sicherstellen, dass Sie immer ein aktuelles Backup Ihrer Secret!-Daten verfügbar haben, falls Ihr Handheld einmal verloren oder kaputt geht. Selbstverständlich sind die Daten auch im Backup immer verschlüsselt.

Wenn Sie Secret! Desktop verwenden, speichert das mitgelieferte Conduit eine Kopie Ihrer Daten im Verzeichnis \palm\<Benutzername>\secret

Wenn Sie Secret! Desktop nicht verwenden, erzeugt das Standard-System-Conduit eine Backup-Kopie der Secret!-Daten (wie auch aller anderen Daten von Fremdanwendungen) im Verzeichnis \palm\<username>\backup\secret2.pdb. Um diese Backup-Funktionalität zu aktivieren müssen Sie im HotSync System: Handheld überschreibt Desktop eingestellt haben (Standard).

Wenn Sie einen Hard Reset durchführen mussten oder auf andere Weise Ihre Secret! Daten verloren haben, installieren Sie einfach die Datei secret2.pdb zusammen mit Secret! wieder auf Ihrem Palm.

Allgemein ist es empfehlenswert, regelmäßig zusätzliche Backup-Kopien des Verzeichnisses secret bzw. der Datei secret2.pdb anzulegen.

Erweiterungskarten

Secret! unterstützt das Verschieben der Secret!-Daten auf eine Erweiterungskarte. Das ist nicht unbedingt zum Platzsparen gedacht, sondern vor allem als zusätzliches Sicherheitsfeature: Wenn Sie die Daten auf der Karte speichern, und die Karte entfernen, sind die Secret!-Daten nicht mehr im Handheld, und niemand kann sie entschlüsseln, selbst wenn er Ihr Passwort kennen oder erraten sollte.

Um Daten von einer oder auf eine Karte zu verschieben, setzen Sie eine Erweiterungskarte ein und wählen Sie im Menü Optionen - Erweiterungskarte. Sie sollten die Karte erst nach dem Beenden von Secret! wieder entfernen.

Wichtig: Aus technischen Gründen werden Daten auf Erweiterungskarten während des HotSync nicht synchronisiert und nicht gesichert.

Registrierung

Secret! ist Shareware. Sie erhalten ein voll funktionsfähiges Programm zur Evaluation, das Sie bei regelmäßiger Benutzung für eine Shareware-Gebühr registrieren müssen. 

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen zur Registrierung oder zu Volumen-Rabatten haben.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ich mußte Secret! nach einem Hard Reset oder Upgrade neu installieren. Wie bringe ich meine Daten wieder auf den Palm?

Falls Sie Secret! Desktop benutzen, wählen Sie im HotSync-Manager am besten einmalig "Desktop überschreibt Handheld".

Wenn Sie Secret! Desktop nicht benutzen, übernimmt das Standard-System-Conduit das Backup Ihrer (verschlüsselten) Daten. Dafür muß im HotSync unter System: Handheld überschreibt Desktop als Standard-Wert gesetzt sein. Sie finden eine Datei secret2.pdb im Verzeichnis ...\palm\<user>\backup. Installieren Sie diese Datei mit dem normalen Installationsprogramm und Ihre Daten werden wieder auf den Palm übertragen.

Tip: Es ist eine gute Idee, ab und zu ein Backup dieser Datei zu machen.

Ich verwende Secret! Desktop. Seit kurzem werden die Daten nicht mehr mit dem Desktop abgeglichen.

Sie haben vielleicht die Secret!-Anwendung auf eine Erweiterungskarte verschoben. Aus technischen Gründen nehmen Anwendungen auf Erweiterungskarten nicht am HotSync teil. Wir empfehlen, Secret! im Hauptspeicher oder im Flash ROM des Handhelds abzulegen.

Es kann vorkommen, daß eine andere Installation (z.B. eine neue Palm Desktop Version) die Secret!-Synchronisierung überschreibt. Bitte überprüfen Sie, ob Secret! in der HotSync-Manager-Liste erscheint (rechter Mausklick auf das HotSync-Icon, Benutzerdefiniert...). Falls nicht, führen Sie das Secret!-Desktop-Setup erneut aus, um den Eintrag wiederherzustellen.

Wenn Sie Secret! oder die Secret!-Daten auf eine Erweiterungskarte verschieben, funktioniert der HotSync nicht, da dieser nur Daten im RAM verwenden kann. Wenn Sie Secret! Desktop verwenden, sollten Sie daher die Erweiterungskartenfunktion von Secret! nicht benutzen.

Falls die obigen Hinweise nicht helfen, überprüfen Sie bitte das HotSync-Protokoll auf Fehlermeldungen.

Meine Bank verwendet seit kurzem das iTAN-Verfahren, bei dem immer eine bestimmte TAN aus der Liste abgerufen wird. Unterstützt Secret! das?

Ja, Secret! ab 3.4 und Secret! Desktop ab 4.0 bieten eine Einstellung zum Löschen von TANs in beliebiger Reihenfolge. Sie sollten die TANs der iTAN-Liste zusammen mit der vorangestellten Nummer bzw. Ziffern/Buchstabenkombination eingeben, durch ein Leerzeichen getrennt:
01 321341
02 312345
03 452766
...

Bitte beachten Sie, dass die Bank eine beliebige TAN aus der Liste anfordern kann. Sie müssen daher die gesamte Liste auf einmal in Secret! eingeben.

Wenn Sie die Nummer der TAN in das Feld "Gehe zu" eingeben, wird automatisch die erste TAN, die mit dieser Zeichenfolge anfängt, ausgewählt.

In Secret! Desktop wird bei Klick auf den Verwenden-Button nur der TAN-Teil nach dem Leerzeichen in die Zwischenablage kopiert.

 

Ich habe versucht, den Icon und Titel von Secret! in dem Einstellungen zu ändern, aber der Launcher zeigt immer noch den alten Icon an?

Viele Launcher von Drittherstellern verwenden Zwischenspeicher (Caches) für Informationen über Icon und Titel. Damit diese Daten neu erzeugt werden, führen Sie einfach einen Soft Reset durch (mit einem Stift in das Loch auf der Rückseite tippen). Ein Soft Reset löscht keine Daten. Warum bringt mich der Schließen-Button zurück zum Paßwort-Bildschirm und nicht zum Launcher?

Nach der "Palm-Philosophie" werden Programme nicht wie unter Windows üblich geschlossen, sondern erst durch den Wechsel zu einer anderen Anwendung beendet. Das ist sinnvoll, weil PalmOS ein Singletasking-Betriebssystem ist, d.h., es gibt zu jedem Zeitpunkt immer genau eine aktive Anwendung.
Der Schließen-Button ist deshalb eigentlich überflüssig und nur da, um schnell die Secret!-Daten zu verschlüsseln.

Warum sind die Eintrags- und Kategorienamen nicht verschlüsselt?

Die Titel der Einträge und die Kategorien sind unverschlüsselt gespeichert, weil sie als Referenz während der Synchronisierung mit dem Desktop benötigt werden (z.B., wenn ein Eintrag dupliziert wird). Wenn Sie der Meinung sind, daß die Namen sensitive Informationen enthalten, sollten sie unverdächtige Namen verwenden. Vermutlich ist aber alles, was Sie in Secret! speichern, sehr wichtig, so daß ein potentieller Codebrecher allein aus den Namen der Einträge nicht zuviel lernen wird.

Versionsgeschichte

4.0 (2009-07-04)

4.0 (2008-06-11)

4.0

3.6

3.5

3.4

3.3

3.2

3.1

3.0

2.7

Ältere Versionen


Home Top